Der Garten im Dezember...

Die Vorbereitungen des Weihnachtsfestes nehmen im Dezember traditionell einen Grossteil der Aufmerksamkeit in Anspruch. Doch schauen Sie auch in Ihrem Garten ab und zu nach dem Rechten, selbst im Winter gibt es das eine oder andere zu tun. Vielleicht hat Schnee ihren Garten in eine Kulisse verwandelt, die ganz neue Eindrücke vermittelt und deren Anblick Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Geräte einfetten
Da im Dezember nur noch selten Bodenbearbeitung möglich ist, werden alle nicht mehr benötigten Geräte gut gesäubert und eingefettet. Das ist vor allem bei Spaten, Grabegabeln, und Hacken von Vorteil. Das Fett oder Öl wird als hauchdünne Schicht mit einem Lappen aufgetragen. Auch Gartenscheren kommen mit einem Sprühölfilm gut über den Winter.

Adventsverkauf, Adventsdekorationen, Christbaumverkauf, Garten im Dezember, Sonnenburg Gärtnerei
Adventsverkauf, Adventsdekorationen, Christbaumverkauf, Garten im Dezember, Sonnenburg Gärtnerei
Adventsverkauf, Adventsdekorationen, Christbaumverkauf, Garten im Dezember, Sonnenburg Gärtnerei
Adventsverkauf, Adventsdekorationen, Christbaumverkauf, Garten im Dezember, Sonnenburg Gärtnerei
Adventsverkauf, Adventsdekorationen, Christbaumverkauf, Garten im Dezember, Sonnenburg Gärtnerei
Adventsverkauf, Adventsdekorationen, Christbaumverkauf, Garten im Dezember, Sonnenburg Gärtnerei
Adventsverkauf, Adventsdekorationen, Christbaumverkauf, Garten im Dezember, Sonnenburg Gärtnerei
Adventsverkauf, Adventsdekorationen, Christbaumverkauf, Garten im Dezember, Sonnenburg Gärtnerei

Edelreiser schneiden
Sollen im Frühjahr ältere Obstbäume umveredelt werden, müssen im Dezember die dazu erforderlichen Edelreiser geschnitten werden. Als Reiser eigen sich nur kräftige, einjährige Triebe, die am besten von der Südseite eines gut tragenden Baumes gewonnen werden, da diese Reiser gut ausgereift sind. So genannte Wasserschosse sind als Pfropfreiser nicht geeignet. Die Triebe werden in voller Länge geschnitten, also nicht gekürzt und gebündelt bis etwa ein Drittel ihrer Länge an einer Stelle im Freien eingeschlagen, die vor Sonne geschützt ist. Auch der Winterschnitt der Obstbäume kann bei frostfreiem Wetter bereits im Dezember beginnen.

Leimringe kontrollieren
Die im Oktober angelegten Leimringe zur Bekämpfung des Frostspanners sind im Dezember oft nicht mehr so fängig und sollten kontrolliert und erneuert werden. Am Leim anhaftender Staub und Schmutz würde es den auch im Dezember noch aktiven Weibchen möglich machen, die Leimringe zu überkriechen. Kontrollieren Sie bei dieser Gelegenheit auch die Baumstämme unter den Leimringen. Vorhandene Schadinsekten sollten beseitigt werden. Die alten Leimringe werden über den Hausmüll entsorgt. 

Mäuse verjagen
Im Laufe des Dezembers finden sich in Lauben und Geräteschuppen oft Mäuse ein, die über Winter grossen Schaden anrichten können. Nicht nur Ihr Saatgut für das kommende Jahr dient als willkommene Futterquelle, auch Gartenkleidung und Schaumstoffaufleger für Gartenmöbel werden von Mäusen gern zum Nestbau zweckentfremdet. Kontrollieren Sie also ihre Räumlichkeiten regelmässig und lassen sich im Fachhandel über Bekämpfungsmöglichkeiten beraten.

Zimmerpflanzen pflegen
Viele Zimmerpflanzen leiden in den Wintermonaten unter dem stark reduzierten Lichtangebot. Sowohl Lichtmenge als auch Beleuchtungsdauer ermöglichen kaum gesundes, kräftiges Wachstum. Jetzt gebildeter Neutrieb ist meist vergeilt und sieht unansehnlich aus. Passen Sie daher auch Feuchtigkeit und Temperatur an diese suboptimalen Bedingungen an. Giessen Sie vorsichtiger (sparsamer) und senken Sie eventuell die Umgebungstemperaturen um 2-3 Grad (informieren Sie sich vorher über die Temperaturtoleranz ihrer Zöglinge). Trockene Zimmerluft wird durch Besprühen ausgeglichen. So gönnen Sie ihren Pflanzen eine Wachstumspause, die mit zunehmender Lichtintensität im Frühjahr beendet wird. Ausgenommen hiervon sind alle Blühpflanzen, die jetzt Saison haben, wie Weihnachtsstern, Weihnachtskaktus, einige Orchideenarten, Alpenveilchen oder Kalanchoe.